Knackig und süß-sauer im Abgang – so lässt sich die Exkursion der 4AGHAK beschreiben.

Am 7.11.2017 wurde in Begleitung von Professor Krammer am frühen Morgen die Reise in das Gurkenparadies angetreten. Pünktlich um 9:00 Uhr wurden wir in der regionalen Zentrale empfangen. Im Foyer wurden schmuckvoll die bekannten Produkte des regionalen Betriebes beworben und zur Schau gestellt.
Nach Begrüßung durch Herrn Fabsits, den Buchhalter des Betriebes, wurden wir direkt in die Geschichte und den Werdegang der südburgenländischen Genossenschaft Südobst, die jetzt in eine GmbH umgewandelt wurde, eingeweiht. Es wurden Handelspartner, Einblicke in die Wertschöpfungskette und auch die täglichen Komplikationen, womit sich das Unternehmen beschäftigen muss, aufgezeigt. Ebenfalls wurde auf die wachsende Bedeutung von regionalen Bio-Produkten in unserem täglichen Leben hingewiesen.
Durch das kurze Briefing kam eine Diskussionsrunde und eine rege Anzahl von Fragen auf. Mit einer kleinen Kostprobe der köstlichen Essiggürkchen klang unsere Exkursion ab. Das einzige was noch saurer als die Gurken waren, war der kurze Aufenthalt. In einem Satz kann man feststellen: kurz, aber interessant und sehr lehrreich.