plakat

Tage der offenen Tür 2020

Am 17. und 18. Jänner 2020 finden wieder unsere Tage der offenen Tür statt. Hier habt ihr spielerisch die Chance unsere Schule in einem Campus-Monopoly-Spiel kennen zu lernen. Bei der Bank bekommt ihr „Startgeld“ und lernt dann verschiedene Stationen kennen. Dort müsst ihr knifflige Aufgaben lösen. Das gesammelte Geld könnt ihr dann am Schluss gegen eine Belohnung eintauschen. Viel Spaß und viel Erfolg!

PS: Unsere Schnuppertage sind am

05.12.2019 und 06.02.2020

von 7:45 bis 13:00Uhr

 

 

015567300383_portrait

CAMPUS 5×5-11

5 Fragen – 5 Antworten

Diesmal interviewten wir unseren Prof. Raser über das Internat:

Was sind Ihre ersten Eindrücke vom Internatsleben?

Die ersten Eindrücke waren sehr positiv. Ich konnte mich relativ rasch einarbeiten, da mich die KollegInnen bestens unterstützten. Außerdem hat es mir Freude bereitet die SchülerInnen persönlich besser kennenzulernen und so über Unterricht hinaus Verständnis für Ihre Anliegen zu entwickeln. Zusätzlich waren auch Gespräche über sportliche Erfolge immer wieder interessant.

Warum haben Sie sich entschieden als Erzieher zu agieren?

Die Chance als Erzieher zu wirken ist deswegen spannend, weil man sehr viel bewirken kann. Zum einen kann man in der Lernstunde individuell auf den Förderbedarf der SchülerInnen eingehen zum Anderen kann man die SchülerInnen bei persönlichen Fragestellungen unterstützen. Man ist sozusagen im Erzieherdienst Ansprechpartner für Alles und man freut sich, wenn man den InternatschülerInnen helfen kann und wenn es Ihnen gut geht.

Sehen Sie tägliche Lernstunde der ersten und zweiten Klasse als sinnvoll?

Auf jeden Fall! Ich glaube unsere SchülerInnen profitieren sehr stark davon. Sie haben die Möglichkeit außerhalb des Unterrichts nochmals persönlich mit fachkundigen Personen zu lernen. Was mir auch taugt ist, dass sich die SchülerInnen der 1. und 2. Klasse bei Fragen auch gegenseitig unterstützen und somit klassenübergreifendes Lernen gefördert wird, was allen sehr viel bringt, somit ein interessantes Lehr-Lernmodell. Haben Sie sich schon gut in den Lehreralltag eingelebt?

Ich würde sagen fast hab ich es schon geschafft. Es gibt sehr sehr viel zu lernen. Da ich aus der Privatwirtschaft komme, habe ich nicht gedacht, dass der Lehrerberuf so anspruchsvoll ist. Gutes Zeitmanagement und hohe soziale und fachliche Kompetenz sind unbedingt erforderlich. Warum ich den Beruf aber so liebe ist, weil man täglich junge Menschen inspirieren, motivieren und ihr Talent formen kann. Deswegen gehe ich jeden Tag gerne in die Schule. Außerdem bietet unsere Schule ein unvergleichbar tolles Arbeitsumfeld, wo man sich persönlich als Lehrkraft wirklich entfalten kann. Dies verbunden mit neuen Lehr- und Lernmethoden, die wir bei den Business Days im Februar verwirklichen, bewirkt wahres Empowerment und Lust am Lehren.

Würden Sie sich nochmal für den CAMPUS Stegersbach entscheiden?

Immer wieder!