Einsergoalie Felix Csencsits im Interview über das Abschneiden der CAMPUS Mannschaft bei den Hallenturnieren.

Hallo Felix, du hast letztes Wochenende mit der BHAK/BHAS Stegersbach an zwei Hallenturnieren teilgenommen, wie ist es euch dabei gegangen?
Seas. Letzten Donnerstag konnten wir uns mit dem dritten Platz beim Regionalturnier in Oberwart für das Finalturnier diesen Sonntag qualifizieren. Am Samstag beim Hallenturnier in Güssing waren wir ähnlich gut unterwegs, am Ende machte uns aber die Tordifferenz einen Strich durch die Rechnung.
Inwieweit hat das Fußballangebot hier am Campus der BHAK/BHAS Stegersbach die Ergebnisse an den beiden Turnieren beeinflusst?
Wir haben uns nicht spezifisch auf die Turniere vorbereitet, dennoch konnten wir aus den Vormittagstrainings viel mitnehmen, dass uns in der Halle zu Gute gekommen ist. Durch die vielen Trainingseinheiten auf engem Raum waren wir bestens auf die kleinere Spielfläche vorbereitet.

Bist du zufrieden mit den Ergebnissen?

Im Großen und Ganzen kann man, denke ich, sehr zufrieden sein. Natürlich fehlt dir mit solch einer jungen Mannschaft in gewissen Situation die Cleverness und Routine. Das haben wir aber mit Laufbereitschaft und Teamgeist wieder gut gemacht.
Was ist deiner Meinung nach der größte Unterschied zwischen Großfeld und der Halle bezogen auf dein Torwartspiel?
Ein wesentlicher Unterschied ist, dass es in der Halle viel enger ist und viel schneller gespielt wird. Somit tritt man als Torwart viel öfter in Erscheinung. Man muss viel öfter Entscheidungen treffen, das geht nur wenn man ganze Zeit hellwach ist. Für eine gute Spieleröffnung sollte man auch fußballerisch was am Kasten haben
Wie bist du mit den Trainerleistungen zufrieden?
Natürlich sind beide Trainer, sowohl Harald Rehberger als auch Joachim Steiner, beide große Taktikfüchse und haben uns perfekt auf die jeweiligen Gegner eingestellt. Jedoch war am Donnerstag, unter Trainer Rehberger, das Glück etwas mehr auf unserer Seite und wir konnten uns somit für Sonntag qualifizieren.
Was ist jetzt noch drin für Sonntag?
Es war sicherlich schon ein großer Erfolg, dass wir uns mit dieser jungen Mannschaft qualifiziert haben. Dennoch wollen wir natürlich jedes Match gewinnen und das bestmögliche rausholen.
Danke für das Interview und viel Glück für Sonntag!
Danke!