IMG_20190118_110803

Tage der offenen Tür 2019

150 Schüler und Schülerinnen der NMS aus der Region eroberten am Freitag den Campus der BHAK/BHAS Stegersbach beim Tag der offenen Tür im Sturm. Sie hatten die Gelegenheit, auf spielerische Art und Weise hinter die Kulissen der Schule zu blicken.

„Um die Mädchen und Burschen bestmöglich zu informieren, haben wir uns etwas ganz Besonderes einfallen lassen. Sie lernen unsere Schule spielerisch kennen und erleben unseren Tagesablauf“, erklärt Direktor Chris Wagner. Beim sogenannten „Campus Monopoly“ haben die Besucher/innen die Gelegenheit, ihr wirtschaftliches Geschick zu beweisen und gleichzeitig hinter die Kulissen des im Burgenland einzigartigen Campus Schulmodells zu schauen. „Die Schüler/innen durchlaufen Stationen im Haus und lösen die unterschiedlichsten Aufgaben“, so Wagner.

Was die BHAK/BHAS Stegersbach von anderen unterscheidet, ist das Zusammenspiel von Schule und Freizeit, dass den Jugendlichen neue Perspektiven öffnet – eine top wirtschaftliche Ausbildung mit vielen Berufsmöglichkeiten kombiniert mit der Vermittlung von lebenspraktischen Kompetenzen und Persönlichkeitsbildung erwartet die Schüler/innen am Campus. Die wirtschaftliche Ausbildung (Wirtschaft/IT/Sprachen) sowie die auf freiwilliger Basis fungierenden sportlichen Schwerpunkte Golf, Fußball, Volleyball und Triletics machen den Campus aus.

Highlight seit dem Schuljahr 18/19 ist die neue Ausbildung zum E-Commerce-Kaufmann /zur E-Commerce-Kauffrau in unserer Handelsschule.

Und wer sich nach den Tagen der offenen Tür noch immer nicht entscheiden kann, hat die Möglichkeit, am Donnerstag, 7. Februar 2019, beim Schnuppertag am Unterricht teilzunehmen (bitte anmelden).

Überzeuge dich selbst, CAMPUS LIFE. BE ONE OF US…

Telefon: 03326/52340

 

IMG_0565

Speed Dating mit der Arbeitswelt

Am Dienstag, dem 08.01.2019 veranstaltete der Campus BHAK/BHAS Stegersbach ein Speed Dating mit VertreterInnen aus der Arbeitswelt. Die SchülerInnen hatten die Möglichkeit zu einem persönlichen Gedankenaustausch mit Personen aus unterschiedlichen Berufsfeldern (Landesrätin Astrid Eisenkopf, Büroleiterin Landeshauptmann Christina Krumböck, Bildungsdirektor Heinz Josef Zitz, Polizeipräsident Martin Huber, Militärkommandant Gernot Gasser, Geschäftsführer Energieallianz Austria Thomas Torda).

Einerseits konnten die SchülerInnen in den Berufsalltag hineinschnuppern und Fragen stellen und andererseits konnten sie auch ihre Meinung zu unterschiedlichen Themen kundtun. Sowohl für die VertreterInnen aus der Arbeitswelt, als auch für die SchülerInnen des Campus BHAK/BHAS Stegersbach war es eine gelungene Veranstaltung, die beide Seiten gerne wiederholen möchten.

Kampagne Fair Trade Schools

Wir sind eine FAIRTRADE-School

Am Campus BHAK/BHAS Stegersbach spielt seit diesem Schuljahr FAIRTRADE erstmals eine größere Rolle und das aus mehreren Gründen.

Einerseits kann seit dem 28. September am Campus BHAK/BHAS Stegersbach fair genascht werden. Der FAIRTRADE-Stand öffnete erstmal bei Campus Moves, einer Veranstaltung, bei der viele NMS Schülerinnen und Schüler bei uns zu Besuch sind. Seitdem verkaufen die Schülerinnen und Schüler jeden Montag in der großen Pause fair gehandelte Produkte. Das Sortiment reicht von Schokolade in allen Varianten über getrocknete Früchte und Nüsse bis zu Kaffee und Tee. Aber auch frische Produkte gibt es: Der Absatz von Bananen steigt von Woche zu Woche.

Andererseits gibt es ein Schulteam bestehend aus Lehrerinnen und Lehrern, Eltern sowie Schülerinnen und Schülern, die den FAIRTRADE-Gedanken vertiefen und auch in den nächsten Jahren mit Hilfe des Aktionsplans vorantreiben wollen. Damit aber auch die Jugendlichen mehr Informationen über FAIRTRADE erhalten, findet in der HAK in der 2. und der 5. Klasse in mindestens zwei Unterrichtsgegenständen das Thema Platz. Gerade als kaufmännische Schule passt FAIRTRADE perfekt in den Handel oder zum Marketing. Auch in Religion, Geografie oder den Sprachen ist Spielraum gegeben. In der Handelsschule findet der Unterricht analog der Handelsakademie in der 1. und der 3. Klasse statt.

Ein großer Dank an alle Schülerinnen und Schüler, die hinter FAIRTRADE stehen und dem Campus etwas mehr soziales Leben einhauchen.