Glühbirne

11 Tipps, um Schulstress vorzubeugen

Bei dem Gedanken daran, dass die Schularbeitszeit wieder ansteht, kann einem manchmal schon schlecht werden. Jede Woche eine Schularbeit, zusätzlich noch Tests, LZKs und Stundenwiederholungen – das alles kann ganz schön viel und ganz schön stressig sein. Darum haben wir hier einige Tipps für euch, um erst gar nicht in so eine Stresssituation zu kommen.

 

  1. Im Unterricht aufpassen – so muss man zuhause nicht so viel lernen
  2. Immer mitlernen wenn möglich, so muss man vor Schularbeiten und Tests nicht alles auf einmal lernen
  3. Rechtzeitig mit dem Lernen vor Schularbeiten und Tests beginnen
  4. Nicht alles auf einmal machen sondern die Arbeit einteilen
  5. Hausübungen so schnell wie möglich erledigen und nicht erst einen Tag vor Fälligkeit
  6. Selber nicht zu sehr unter Druck setzen – Noten sind nicht alles und können häufig ausgebessert werden
  7. Bei der Auswahl von Terminen für Tests und LZKs, die Lehrer/innen bitten, Rücksicht auf andere Termine zu nehmen
  8. Lernen, die Zeit gut einzuteilen und effizient zu nutzen (z. B. To-Do-Lists schreiben, Prioritäten setzen etc.)
  9. Lernpausen einlegen, um konzentriert zu bleiben
  10. Auch die Freizeit und Entspannung darf nicht zu kurz kommen: Immer Zeit einplanen bzw. nehmen zu entspannen oder Hobbys auszuüben
  11. Darauf achten, dass man genügend Schlaf bekommt: zu wenig Schlaf = den ganzen Tag müde + unmotiviert + unkonzentriert = Chaos

Comments are closed.