DSC_0004

CAMPUS 5×5-15

Felix Schrott im Interview über die GOLF-HAK:

Servus Felix!

Griaß di!

Du bist ja so zu sagen einer unserer Legionäre an der GOLF-HAK Stegersbach? Sag uns doch bitte woher du kommst und wie du von unserer Schule erfahren hast.

Ich komme aus Italien, genauer gesagt aus Nähe von Bozen in Südtirol und von der Schule habe ich über das Internet erfahren.

Was hat dich dann schlussendlich überzeugt in Österreich eine Schule zu besuchen? Gibt es so etwas ähnliches nicht auch in Italien?

Zuerst einmal lässt sich sagen, dass es in Italien keine Schule gibt die Schule und Golf so verbindet wie die Golf-HAK Stegersbach. Ausschlaggebend waren dann vor allem die Trainer und Trainingsmöglichkeiten, die mir meine Entscheidung erleichtert haben diese Schule zu besuchen.

War die Umstellung schwer für dich oder hast du dich schnell an das Internat und den Campus gewöhnt?

Ich habe mich eigentlich sehr schnell an das Leben am Campus BHAK Stegersbach gewöhnt, da ich von den Trainern und älteren Schülern herzlich aufgenommen wurde. Ein weiterer Grund war auch, dass ich zusammen mit meinem guten Freund Kevin an die GOLF-HAK kam.

Was gefällt dir am besten aus sportlicher Sicht an der Schule?

Klasse finde ich, dass wir direkt nach der Schule die Möglichkeit haben auf der naheliegenden GOLF-HAK Range zu trainieren und selbst im Winter können wir non stop in der Indoor-Halle an unserem Schwung feilen.

Da du ja aus Italien bist, fährst du nicht jedes Wochenende nach Hause. Wird es da im Internat nicht langweilig? Vor allem an den Wochenenden?

Ja das ist richtig ich komme nur etwa alle 3 – 5 Wochen nach Hause, jedoch wird es im Internat nie langweilig, weil es im Internat immer Sachen zu erleben gibt bzw. sich immer eine Person findet mit der man etwas unternehmen kann. Selbst an den Wochenenden finden wir Beschäftigungen die uns unterhalten, z.B. gehen wir eine Runde Golfspielen oder fahren am Abend ins Kino nach Oberwart.

Danke Felix.

Comments are closed.